blurred edges

Do, 20.04.2006, 21:00 Uhr

blurred edges - 11 Tage aktuelle Musik

Keith Rowe trifft das TonArt-Ensemble
Keith Rowe - table git, präp.
TonArt-Ensemble:
Michael Haase - git., bj.
Georgia Ch. Hoppe - git,electr.,reeds
John Hughes - kontrabass
Robert Klammer - analog synth., electr.
Heiner Metzger - electr., reeds
Helmuth Neumann - trumpet, perc.
Nina Polaschegg - kontrabass
Krischa Weber - cello
Hannes Wienert - sax, tromp.sax
als Gäste:
Corinna Eickmeier - cello
Joel Grip(Stockholm) - kontrabass

"Ich habe die Gitarre und ein Stück Metall, und dann lote ich dieses Material eine Stunde lang aus. 95 Prozent der Spielmöglichkeiten lasse ich außer acht. Ich habe keine Zeit für sie, weil ich völlig in diesen klanglichen Mikrokosmos vertieft bin. (...) Es ist fast so, wie wenn man in ein Mikroskop schaut." (Keith Rowe in: Peter Niklas Wilson:"Hear and Now")

Das erste Treffen liegt nun schon 13 Jahre zurück: damals studierte Keith Rowe mit dem TonArt-Ensemble die graphische Notation "Treatise" von Cornelius Cardew, einem weiteren Mitbegründer der legendären engl. Improvisationsgruppe AMM. Die zur Eröffnung von "HÖREN & SEHEN" gespielte Interpretation von "Treatise" leitete eine Wiederentdeckung der graph. Komposition ein. Das TonArt-Ensemble setzte die Verbindung von graphischer Notation und Improvisation in weiteren Konzerten u.a. bei " HÖREN & SEHEN 2/3/4" mit Kompositionen der Ensemblemusiker fort.
An diesem Abend wird Keith Rowe und das TonArt-Ensemble mit Improvisationen in diversen Konstellationen zu hören sein.

Eintritt: 8/6 €
Ort: KulturForum Altona
Web: www.tonart-hamburg.de

Zurück zur Übersicht

«
login
VAMH
«