blurred edges

So, 02.05.2010, 15:00 Uhr

blurred edges - Zirkus Fatal / Schattenrhapsodie

Bild zu Zirkus Fatal / Schattenrhapsodie

"Eine Rhapsodie war ursprünglich ein von griechischen Wandersängern, den Rhapsoden, vorgetragenes Gedicht oder Teil einer Dichtung. Heute versteht man unter Rhapsodie ein Vokal- oder Instrumentalwerk, das an keine bestimmte Form in der Musik gebunden ist. Die musikalischen Themen der Rhapsodie sind regelmäßig lose miteinander verbunden, sie können flüchtige, unzusammenhängende Motive sein, die nicht unbedingt aufeinander aufbauen oder verschränkt sind."

Die Protagonisten des Ensembles Zirkus Fatal sind bildende Künstler/innen ohne privilegierte musikalische Vorbildung. Sie teilen unter anderem das Interesse am Prinzip der Improvisation und des Experiments an sich. Es geht hier nicht darum ein oder mehrere Instrumente zu beherrschen, sondern der als entwürdigend empfundenen Institutionalisierung der Musik offen entgegenzutreten.

Zirkus Fatal sind: Christina Schlieter, Eva Zulauf, Ralf Kleinemas (voc, key, sax, dr, b, git u.a.)

Eintritt: frei
Ort: auf dem Heiligengeistfeld
Web: www.arbeitslosenorchester.de

Zurück zur Übersicht

«
login
VAMH
«