blurred edges

Di, 15.05.2012, 20:30 Uhr

blurred edges - Frequenzgänge #16

Bild zu Frequenzgänge #16

Michel Doneda - sax
Nils Ostendorf - tp

und im Quartett mit:
John Hughes - doubelbass
Gunnar Lettow - prepared bass, electronics

Michel Doneda und Nils Ostendorf sind sich im Rahmen des Moers Festivals im Mai 2008 begegnet und haben dort bei ihrem ersten Aufeinandertreffen auf einer Konzertbühne eine enge musikalische Verbundenheit verspürt. Das unmittelbare Spiel mit der Physikalität eines Blasinstruments als Generator von Geräuschen und Tönen, der farbenreiche Einsatz von Luftgeräuschen, Obertönen, perkussiven Anblastechniken oder Zirkularatmung, die Gratwanderung zwischen Unhörbarem und Unspielbarem lassen die beiden Instrumente zu einem organischen Klang verschmelzen, der pulsiert, sich zu einem polyphonen Geflecht aufbaut, im nächsten Moment in einer Schwebung erstarrt, um dann in ein energiegeladenes Crescendo zu münden. Der intuitive Umgang mit Dichte und Dynamik kombiniert mit dem bewussten Einsatz von Stille und Dauer resultiert in einer lebhaften, erfrischenden Musik, die den Zuhörer im erweiterten Sinne “berauschen” wird.

Eintritt: Eintritt frei (Spende erwünscht)
Ort: Fabrik im Gängeviertel | Valentinskamp 34a (Hof)
Web: frequenzgaenge.wordpress.com

Zurück zur Übersicht

«
login