blurred edges

Di, 16.06.2015, 20:00 Uhr

blurred edges - nocturne chinoise - Fragen an den Mond mit dem TonArt Ensemble und Wu Wei

Bild zu nocturne chinoise - Fragen an den Mond mit dem TonArt Ensemble und Wu Wei

der betörende Klang der 4000 Jahre alten chinesischen Sheng

Die Performance verbindet traditionelle chinesische und westliche Instrumente auf innovative, improvisatorische Weise. Musik und Text (Gedichte des berühmten Tang-Poeten Li Bai) beziehen sich spielerisch und kreativ direkt aufeinander und setzen sich künstlerisch in immer neue Spannungsfelder. Die Texte stammen aus dem 8.Jahrhundert, sind aber in ihren Grundthemen Heimat, Liebe und Hoffnung, dem Krieg und dem Verlust, zeitlos. Im Mittelpunkt der Aufführung steht der bezaubernd Klang der 4000 Jahre alten chinesischen Sheng. Wu Wei ist ein berühmter Sheng-Spieler aus China, der die alten chinesischen Künste mit aktuellen künstlerischen Strömungen verbindet. 
Es werden Pflaumenwein und Lychees gereicht.

Wu Wei (Sheng) & TonArt Ensemble:
Daria Karmina Iossifova: Toy Piano, Melodica
Krischa Weber: Cello
Ulla Levens: Violine
Nicola Kruse: Violine
Georgia Hoppe: Klarinette
Manfred Stahnke: Viola
Thomas Österheld: Bassklarinette
Thomas Niese: Kontrabass
Helmuth Neumann: Trompete
Michael Haase: Dan Bao, Banjo
Hannes Wienert: Sopransax, Sheng, Piri
Marion Gretchen Schmitz: Sprecherin

Künstlerische Leitung und Komposition: Hannes Wienert

Eintritt: 12.- / 10.-
Ort: Hauptkirche St.Katharinen, Katharinenkirchhof 1
Web: www.tonart-hamburg.de

Zurück zur Übersicht

«
login