blurred edges

Fr, 05.06.2015, 00:00 Uhr

blurred edges - 10 Jahre blurred edges 2015

Bild zu 10 Jahre blurred edges 2015

blurred edges 2015
Festival für aktuelle Musik Hamburg
5. - 20. Juni 2015


Musik, Lectures, Performances, Workshops, Klanginstallationen und Soundwalks
Zum 10. Mal präsentiert das Festival blurred edges vom 5. bis 20. Juni 2015 analoge sowie elektronische Sounds in Kompositionen, Improvisationen, Fieldrecordings, Lectures, Performances, Klanginstallationen und Urban Soundwalks. Im Jahr 2005 vom Verband für aktuelle Musik ins Leben gerufen, wird das zweiwöchige Veranstaltungsformat aufgrund seiner erfrischenden Widersprüche geschätzt. Das stetig wachsende Festival präsentiert eine Vielzahl von internationalen und lokalen KünstlerInnen. Der Gedanke von verwischten und unklaren Genregrenzen durchzieht blurred edges auf mehreren Ebenen, auch das Publikum wird aktiv in Konzerte und Interventionen miteinbezogen – beispielsweise bei den Electrical Walks der Berliner Künstlerin Christina Kubisch, den DIY Synth und Fieldrecording Workshops bei dem diesjährigen HAW-Klangsymposium "klingt gut!“.

Raus aus der gewohnten Umgebung, hin zu neuen Eindrücken
blurred edges zieht ganz Hamburg in seinen Bann, denn das Festival weitet sich in den Hamburger Stadtraum aus. Die teilnehmenden KünstlerInnen schicken das Festivalpublikum mit dem Ziel auf Entdeckungsreise, neue Orte zu entdecken, die Sinne zu weiten und sich in neuen Umgebungen auf einen Perspektivenwechsel einzulassen. Um so viele Grenzen wie möglich aufzuheben, entscheiden bei einigen Konzerten die Besucherinnen über die Höhe der Eintrittsgelder.

10 Jahre Offenheit und Vielfalt: Underground trifft Avantgarde
blurred edges wird von keiner übergeordneten Instanz kuratiert, sondern vielmehr mit Anspruch an Offenheit und Vielfalt vom Verband für aktuelle Musik Hamburg koordiniert. Ein fünfköpfiges Team, bestehend aus Gregory Büttner, Xiao Fu, Gunnar Lettow, Michael Maierhof und Heiner Metzger stellt in Zusammenarbeit mit den zahlreichen beteiligten Spielstätten die notwendigen Verbindungen zwischen MusikerInnen, Lecture-PerformerInnen, Visual-Artists und KlangkünstlerInnen her. Sie möchten die Freisetzung neuer Kräfte ermöglichen, jedoch nicht diktieren. Das Koordinations-Team legt lediglich einen Zeitrahmen, einen Möglichkeitsraum, fest. „Der Reiz eines Produzenten-Festivals gegenüber einem kuratierten Festival liegt im Unvorhersehbaren. Diese Art der Organisationsstruktur, die die direkten Verbindungen der veranstaltenden Musiker nutzt, passt konzeptionell perfekt zu der dargebotenen, experimentellen Musik. blurred edges ist Jahr um Jahr in jeder erdenklichen Faser ein einziges Experiment, das schon zahlreiche Akzente in der nationalen und internationalen Szene der aktuellen Musik setzen konnte“, so der Verband für aktuelle Musik.


Hier kann das Programmheft als PDF (A6, 76 Seiten) geladen werden: www.vamh.de/be_2015_Programmheft.pdf

Musik von:
Tomomi Adachi · Sevket Akinci · Felipe Araya · Frauke Aulbert · Aidan Baker · Pierre Bastien · The Beatz · Ernst Bechert · Moxi Beidenegl · beside the cage · Ekaterina Borissenko · Andre Boucourechliev · Terry Burrows · Gregory Büttner · Gunnar Büttner · C · Lin Chen · Angharad Davies · Matthieu Philippe De l'Isle · Pascal Dusapin · Ensemble Effusions · Anil Eraslan · Korhan Erel · Jan Feddersen · Feine Drinkers bei Pinkels Daheim · Joke Flecijin · Bernhard Fograscher · Xiao Fu · Christoph Funabashi · Fuo · Frantic Percussion Ensemble · Sibylla Giger · Michail Goleminov · Alexander Goretzki · Arturo Raffaele Grolimund · Jean-Luc Guionnet · Shanna Gutierrez · Gustav-Kunst-Trio · Michael E. Haase · Georg Hajdu · Halma · Reinhart Hammerschmidt · Nicola Hein · Joscha Hendricksen · Georgia Hoppe · Toshio Hosokawa · Idklang · If, Bwana · incite/ · Daria-Karmina Iossifova · Isogram · Hans-Christian Jaenicke · Jeepney · Jessica ich beobachte dich · Jetzmann · Jojo Defek Quartett · Joachim Kamps · Matthias Kaul · Marianne Kipp · Robert Klammer · Kirrin Island · Dr. Knut · Komponistenverschwörung · Andrej Koroliov · Morgan Krauss · Lada · Marq Lativ · Eric Leonardson · Gunnar Lettow · Ulla Levens · Lijel · LiLa Session Band · Love-Songs · Björn Lücker · Pedro Alejandro Maceo · Ma_Cak · Wittwulf Y Malik · Michael Maierhof · Melanie Mehring · Francisco Meirino · Ignacio Mendez · Heiner Metzger · Helge Meyer · Seijiro Murayama · Tisha Mukarji · Monomal & Muttermahl · Nadar Ensemble · Nelly Boyd · Helmuth Neumann · Thomas Niese · Johann Niegl · Le Quan Ninh · Nishad Trio · Saioa Ocaña · Thomas Österheld · Paak · Tintin Patrone · Prasqual · Felix Raeithel · Carlos Andrés Rico · Rocket No.9 · FX Schröder · Alexander Schubert · Duo Seitenschneider · Jonathan Shapiro · Jacob Sello · Sohne · Tim Stahlberg · Manfred Stahnke · Stark Bewölkt Quartett · Daniel Stickan · Tair Turganov · Tellavision · TinaZahrt · Ton-Art Ensemble · Tonesucker · Thorsten Töpp · Angela Tosheva · Valerio Tricoli · Twisk · Unknown Singing Objects · Ur! Geller · Birgit Ulher · Luzia Vieira · Jonas Vogler · Stefan Weinzierl · WuWei · Krischa Weber · Pawel Wieleba · wotwot · Hainer Wörmann · Achim Zepezauer · sowie Split Tape Night mit Mo' Tapes, Pleisto, 999USD, Alumni & Studierende der HfMT und die Dj's: Brenz Hold · Difficult Music · Donna Neda · Der Vinylizer · Nikae.

Weitere Kompositionen von:
J.S. Bach · Michael Beil · John Cage · Nathan Davis · Roderik de Man · Francesco Filidei · Axel Fries · Eric Griswold · Michio Kitazume · Lin-Ni Liao · György Ligeti · Philip Glass · Steve Reich · Nils Rohwer · Paul Smadbeck · Karlheinz Stockhausen · Simon Steen-Andersen · Claus-Steffen Mahnkopf · Bert Matter · Liugi Nono · Arvo Pärt · Stefan Prins · Matthew Shlomowitz · Serge Verstockt.

Soundwalks · Installationen · Lectures · Visuals:
Jorn Ebner · Timo Kahlen · Christina Kubisch · Katja Kölle · Michael Petermann · Kirsten Reese · Al Margolis · Niedervolthoudini & Workshops im Rahmen des Klingt gut!-Symposiums: Eric Leonardson (fieldrecordings), Leaf Audio (Synth DIY) und weitere.

Veranstaltungsorte:
Atelierhaus23 · Alfred Schnittke Akademie · Baustelle eins · Bunkerrauschen · Centro Sociale · Forum Neue Musik in der Christianskirche · Galerie 21 im Vorwerkstift · Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf · Galerie Farbwerke · Gängeviertel · GEDOK-Kunstforum · Golden Pudel Club · Golem · Hafenbahnhof · Hanseplatte · Haus 73 · Hauptkirche St. Katharinen · Hauptkirche St. Petri · Hochschule für Angewandte Wissenschaften · Hochschule für bildende Künste · Hörbar · Kirche der Stille · Kraniche bei den Elbbrücken · Kulturdeich Veddel · Künstlerhaus Frise · Linker Laden · Mojo Club · MS Stubnitz · Nowa Huta · Nusstafa· Pavillon im Schulgarten des Altonaer Volksparks · Resonanzraum St.Pauli · U-Bahnhof Rödingsmarkt · Wartehäuschen Döns im Museumshafen Oevelgönne · Volt · Wartenau 16 · Westwerk.

Ticket und Festivalpass:
Auch dieses Jahr wird es wieder einen Festival-Pass geben, mit dem alle Veranstaltungen zum Vorzugspreis von 45,00 Euro besucht werden können.
Verkaufsstelle: Hanseplatte, Neuer Kamp 32, 20357, Hamburg
Tel: 040 28 57 01 93 E-Mail: shop(at)hanseplatte.de
Einzeltickets können ausschließlich an der Abendkasse erworben werden.
Musik gegen Spende: Um so viele Grenzen wie möglich aufzuheben, dürfen einige Konzerte sogar kostenfrei oder per Spende besucht werden.

www.blurrededges.de
www.facebook.com/blurred.edges
www.soundcloud.com/blurred-edges

blurred edges 2015 wird gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Web: www.blurrededges.de

Zurück zur Übersicht

«
login