Veranstaltungsorte

Alfred Schnittke Akademie

Max-Brauer-Allee 24
Altona

Âme Nue

Schaarsteinwegsbrücke 2
20459 Hamburg

Galerie & Project Space

Astra-Stube

Max-Brauer-Allee 200

Club unter der Sternenbrücke

Atelierhaus23

Am Veringhof 23
21107 Hamburg

Das Atelierhaus23 liegt in Wilhelmsburg.
Anfahrt: S-Bahn bis Veddel, dann den Metrobus M13. ACHTUNG! Bis Mitte November ist die Bushaltestelle Mannesallee gestrichen. Wo die nächsten Bushaltestellen sind, siehe atelierhaus23.de/wp-content/uploads/Busplan.jpg
Eingang:Galerie und Cafe.
Für Automobilisten: Parkplätze sind direkt vor dem Haus vorhanden.

Bambi Galore

Öjendorfer Weg 30 a
22119 Hamburg

Der Musikclub des Kulturpalastes Billstedt im ehemaligen Wasserwerk. 2 Minuten Fußweg von der U3 Billstedt und Busbahnhof (auch Nachtbus)

BAUSTELLEeins

Arnoldstr. 1
22765 Hamburg

jour fixe: Donnerstags 19-21

BAUSTELLEeins ist ein Präsentationsraum für Bildende Kunst und Musik. Hier werden Installation, Fotografie, Video, Zeichnung, Objekt, Komposition, Malerei oder Performances gezeigt. Der weiße Raum in der Arnoldstraße ermöglicht mit seinen Schaufenstern darüber hinaus eine Situation, in der die künstlerische Arbeit vor Ort zur ständig wahrnehmbaren und institutionalisierten Performance wird. Ästhetische Handlung verschiedenster Art, sei es die Erprobung einer Installation oder die musikalische Arbeit an vier Takten eines Geigensolos werden ausgehend von der BAUSTELLEeins als Lebensqualität in das Stadtbild integriert. Verschiedene Künstler und Musiker proben und arbeiten hier im halb-öffentlichen Raum und werden in Selbstverständnis und Wahrnehmung zu Performern innerhalb eines Gesamtprojektes "Baustelle".

Blinzelbar

polymedialer Aktionsraum Die Blinzelbar mußte Ende März 2010 das Frappant Gebäude verlassen. Ein Umzug in die Viktoriakaserne, wie ihn einige aus dem Frappant wollten, kam für uns nie in Frage.

Centro Sociale

Sternstr. 2
20357 Hamburg

Der autonome Stadtteiltreff Centro Sociale wird gemeinsam getragen von vielen verschiedenen Menschen aus dem Karo- und Schanzenviertel, Eimsbüttel und St. Pauli - und rundrum. Um das selbstorganisierte und überwiegend spendenfinanzierte Nachbarschaftsprojekt in der Sternstr. 2 langfristig zu sichern, sind bislang mehr als 200 einzelne Personen sowie Vereine, Wohnprojekte etc in die "Sozialgenossenschaft St. Pauli Nord und rundrum eG" (in Gründung) eingetreten. Es gibt weder feste Stellen noch institutionelle Förderung. Niemand muss Mitglied in der eG sein, um ins Centro Sociale zu kommen, aber je mehr GenossInnen wir sind, desto stärker wird das Projekt sowohl finanziell als auch politisch. Wer Lust und Zeit hat, das Centro Sociale zu besuchen, ist herzlich eingeladen, ohne Anmeldung einfach vorbei zu kommen - wir haben keine festen Bürozeiten, aber hier auf dieser Seite steht, wann "was los" ist. Kontakt und mehr Infos gibt es über solidarisch (at) centrosociale.de

Die Bedürfnisanstalt Ottensen

Bleickenallee 26a
22763 Hamburg

Veranstaltungsort der Konzertreihe
SoloSoloDuo-Impromptu

Druckerei im Gängeviertel

Valentinskamp 32
20355 Hamburg

Das Gebäude „Druckerei“ im Valentinskamp 32 wurde in seiner Vergangenheit unter anderem als Fleischerei, Suppenküche, Supermarkt und als Druckerei genutzt. Heute ist die "Druckerei" als sozio-kulturelles Zentrum vorgesehen, welches im Erdgeschoss eine Veranstaltungsfläche sowie im ersten und zweiten Stockwerk offene und halboffene Flächen für politische Gruppen und Projekte vorsieht. Unter anderem soll es dort einen offenen Plenumsraum, ein Indymedia-Center sowie verschiedene Gruppenräume geben. Die oberen Stockwerke sind für ein Wohnprojekt geplant, das eng mit dem Geschehen im Haus verzahnt ist. Oberstes Gremium im Haus soll das offene Druckereiplenum sein, welches dann immer Donnerstags um 19 Uhr im Plenumsraum stattfindet. Leider hat die Bauprüf jedoch die Nutzung des Hauses im August 2010 untersagt. Daher heißt es weiter: DRUCK MACHEN!

Fabrik im Gängeviertel

Valentinskamp 34a (Hof)
20355 Hamburg

Die 1903 entstandene Fabrik ist das Herz des Gängeviertels. Einst wurden hier Gürtel und Schnallen gefertigt, heute sind ihre Industrieräume ideal für Konzerte, Ausstellungen, Performances, Lesungen und Partys. Wenn die Bauprüf-Abteilung des Bezirks Mitte keine Bedenken hätte, könnte sich hier ein kollektiver, öffentlicher Ort entwickeln, an dem Menschen arbeiten, Kunst rezipieren, diskutieren oder einfach nur zusammen sind. Die Räume würden mit Projekten aus der Stadt gefüllt werden können – mit Treffen von Initiativen, Konferenzen, Theatergruppen, Tanzworkshops.

FAKTOR e.V.

Max-Brauer-Allee 229
22769 Hamburg

Das Künstlerhaus Faktor setzt seinen Schwerpunkt auf interdisziplinäre Veranstaltungen im Bereich Kunst, Performance, Fotografie und Musik. Faktor e.V. präsentiert der Öffentlichkeit ein Programm, das Schnittstellen diskutiert und experimentell verschiedene Kunstformen verbindet. 4Fakultät ist eine experimentelle Konzertreihe. www.4fakultaet.de

Fleetstreet

Admiralitätstraße 71
20459 Hamburg

Forum Neue Musik in der Christianskirche

Klopstockplatz 2
22765 Hamburg Ottensen

Frappant e.V.

Bodenstedtstraße 16 (Hinterhof)
22765 HH-Altona

(Eingang über den Hinterhof von der Bodenstedtstraße)

Frequenzgänge

Kl. Schäferkamp 46
Hamburg

Konzertreihe für improviserte Musik.

FRISE

Arnoldstraße 26-30
22765 Hamburg

FRISE Künstlerhaus und Abbildungszentrum

FSK RADIO

Valentinskamp 34a
20355 Hamburg

Freies Sender Kombinat

Die Redaktion von Radio Gagarin organisiert dort regelmäßig Radio Konzerte mit Publikum.

www.fsk-hh.org/livestream

Fundbureau

Stresemannstr. 114

Club unter der Sternenbrücke

Gängeviertel

Caffamacherreihe / Ecke Valentinskamp

Das "Gängeviertel" liegt in Hamburgs Innenstadt an der Caffamacherreihe / Ecke Valentinskamp, zwischen Laeiszhalle und Gänsemarkt. Es besteht aus zwölf Altbauten, die weitgehend original erhalten und daher größtenteils denkmalwürdig sind. Die Gebäude haben bereits eine bewegte Geschichte hinter sich. Die Initiative „Komm in die Gänge“ konnte mit ihren Aktionen im Herbst 2009 das Viertel vor einem Abriss durch einen Investor bewahren und die Stadt zum Rückkauf bewegen. Nun werden noch einmal alle Karten neu gemischt, und dabei wird hoffentlich das Entwicklungskonzept der Initiative umgesetzt.

Galerie 21

Vorwerkstraße 21
20357 Hamburg

Galerie und Veranstaltungsraum im Künstlerhaus Vorwerkstift

GEDOK

Koppel 66
20099 Hamburg

GEDOK = Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V. Kunstsparten der GEDOK: bildende Kunst, angewandte Kunst, Literatur, Musik, Architektur, darstellende Kunst; gegründet wurde die GEDOK im Jahre 1926 von Ida Dehmel in Hamburg.

Golden Pudel Club

St.Pauli Fischmarkt 27
20359 Hamburg

"Elbphilharmonie der Herzen"

Golem

Große Elbstraße 14
22767 Hamburg

h7 club

aktuell ohne Raum

club für aktuelle improvisierte musik

Hafenklang Goldener Salon

Große Elbstraße 84
22767 Hamburg

Haus III&70

Schulterblatt 73
20357 Hamburg

Hochschule für Musik und Theater

Harvestehuder Weg 12 (Eingang: Milchstraße)

"Forum junger Komponisten"

Hörbar

Brigittenstr. 5
20359 Hamburg

Die Hörbar ist der zentrale Treffpunkt der Konsumenten und Produzenten elektronischer/elektroakustischer/industrialer Musik, Mittwochs von 21.00 bis 1.00 Uhr.
Am jeweils letzten Freitag eines jeden Monats gibt es ein Konzert mit mehreren Musikprojekten, Performern, Literaten und/oder Filmen.
(Konzertnewsletter kann auf der Website abonniert werden)

Jupi Bar im Gängeviertel

Caffamacherreihe 37-39 / Ecke Speckstrasse
20355 Hamburg

Die "Jupi" – auch "Unter der Linde" genannt ist Teil des Gängeviertels:
www.das-gaengeviertel.info

Kampnagel

Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Kraniche bei den Elbbrücken

Brandshofer Deich 45
20539 Hamburg

KuBaSta - Raum für Kunst Bauen Stadtentwicklung

In der Münzburg/Repsoldstraße 45

Künstlerhaus FAKTOR

Max-Brauer-Allee 229
22769 Hamburg

Künstlerhaus Wendenstrasse

Wendenstraße 45
20097 Hamburg

Laeiszhalle - Musikhalle Hamburg

Johannes-Brahms-Platz

Linker Laden

Kleiner Schäferkamp 46

Ehemalige Veranstaltungsort der "freitagsmusik" und jetzt Heimat der "frequenzgänge":
www.frequenzgaenge.wordpress.com

und
freitagsmusik-session:
jeden 2. freitag im monat treffen sich interessierte musikerinnen und musiker zu einer session mit frei improvisierter musik.
www.frequenzgaenge.wordpress.com/session/

Loge im Gängeviertel

Valentinskamp 34
20355 Hamburg

Die Loge war Freimaurerhauptquartier, Fabrikbesitzerwohnung, Büro, leer. Jetzt experimenteller Zeigeraum, Galerie, repräsentatives Fenster ins Gängeviertel. Sie setzt sich inhaltlich und formal keine Grenzen, sondern stellt in den Mittelpunkt ihrer Arbeit das Forschen an Zeigemethoden und -konzepten und an repräsentativen Strategien. Deshalb wird die Loge von einem Team sehr unterschiedlicher Akteure kuratiert, so dass sichergestellt ist, möglichst unterschiedliche Einflüsse in den Logeraum und das Gängeviertel zu lassen. Daraus ergibt sich fast von selbst der rote Faden: Der Clash unterschiedlichster künstlerischer Positionen mit einem geprägten, charakterstarken Raum und einem sehr heterogenen Viertel. Folglich ist das Einzige, was wir in der Loge nie sehen werden, eine klassische Werkschau ohne konzeptuelle Andockmöglichkeit an Raum und Viertel. Alles andere geht.

MFOC / Golden Pudel Klub

St. Pauli Fischmarkt 27
20359 Hamburg

"MFOC- Music for our Children" ist der Club für alle die wissen wollen wie aktuelles Tanzen geht. jeden Sonntag ab 22°° im Golden Pudel Klub ///// Showcases im Waagenbau und anderen Orten////

MS Stubnitz

Kirchenpauerstrasse 29
20457 Hamburg

Motorship Stubnitz is an independent and open platform for research and documentation of contemporary young culture.

For thousands of years, seafarers have traveled from port to port on a mission of cultural exchange.

Today Stubnitz presents you the most innovative music and performing arts from local and international artists. Each performance is recorded and preserved in an onboard audio-visual archive, totaling in more than 3000 recordings for the last 15 years. ..

MS Stubnitz is a team of volunteers and like-minded individuals who take great pride and passion to make this sanctuary for culture and creativity work and keep it open and accessible for everyone...

MS Stubnitz, a former ocean-going vessel of GDR fishing fleet, is a cultural heritage monument in itself and is officially listed as such by the city of Rostock, its homeport. It is the last surviving specimen of its type and class in full operation...

Welcome aboard the Culture Ark!

Opera stabile

Ecke Kleine Theaterstraße/Kalkhof
20354 Hamburg

Die Studiobühne der Staatsoper bietet die Möglichkeit für eine Vielzahl von Veranstaltungen.
Allerdings finden in dem öffentlich subventionierten Raum kaum Veranstaltungen, geschweige den Innovationen statt. Dieser Tatbestand führte immer wieder zu Protesten der Hamburger Musik- und Theater-Szene. Mehr Infos:
www.freieoperastabile.tumblr.com

polarraum

Heussweg 89
20255 Hamburg / Eimsbüttel

Galerie für zeitgenössische Kunst
in der Nähe U-Bahn (U2) Osterstraße

Ansprechpartner: Enno Wallis
polarraum(at)gmx.net

Puzzelink

Marktstraße 6
Karolinenviertel

was!
Unterschiedlichste Veranstaltungen: Filme, Ausstellungen, Konzerte, etc.

wann?
Jedes Jahr 1.-31. August; Beginn meistens 20h.

wo?
Marktstraße 6, im Hamburger Karolinenviertel (U-Bahn Messehallen, U2)

wieviel?
Der Eintritt ist generell kostenlos.

Resonanzraum St. Pauli

Medienbunker, Feldstraße 66
20359 Hamburg

Mitten in St. Pauli im Bunker an der Feldstraße ist der Proberaum für das Ensemble Resonanz. Neben der Konzertreihe urban string, die einmal monatlich Kammermusik auf elektronische Kunst treffen lässt, steht der Raum auch weiteren Veranstaltern für Konzerte und Projekte offen.

Rote Flora

Achidi-John-Platz 1 / Ex-Schulterblatt 71
20357 Hamburg

autonomes besetzes kulturzentrum

unlimited liability

Norderstr. 71ug
20097 Hamburg (Münzviertel)

WEISSER RAUSCH Musik und Theater

Medienbunker Feldstraße 66
20359 Hamburg, IV. Stock
U3 Feldstraße

Die Konzertreihe »Bunkerrauschen« ist aus dem klassischen Atelierkonzert hervorgegangen. Etwa einmal monatlich sonntags um 16.00 Uhr und montags um 20.00 Uhr lädt Formation Weisser Rausch unter der Leitung von Michael Petermann dazu ein, die Sinne für alte und neue Musik zu schärfen.

Hinter zwei Meter dicken Wänden im Hamburger Medienbunker erhellt Formation Weisser Rausch den verborgenen Kontext vergangener Zeiten. Ein sorgfältig zusammengestelltes Programm mit fundierter Moderation, überschaubarem Platzangebot und kleinem Imbiss sowie ein Blick ins Aquarium oder auf die Hafenkräne bilden die unverwechselbaren Elemente eines Bunkerrauschens. Sie erfahren, warum wir heute Ligeti und morgen Bach auswählen, wie ein Cembalo funktioniert und wieso eine historische Orgel inzwischen in einen Laptop passt, weshalb dieses oder jenes Stück komponiert wurde und ein weiteres dazu überraschend gut passt, aus welchem Grund wir Haydn nicht nur auf dem Steinway-Flügel spielen, welche Ideen in Uraufführungen stecken und warum auch die älteste Musik sich immer noch wie brandneu anhören kann.

Es gibt jeweils nur 50 Plätze. Karten können online auf unserer Website gebucht werden.

Westwerk

Admiralitätstraße 74
20459 Hamburg

«
login