Anmelden

So, 30.10.2022, 18:00 Uhr

...zeit...reise...zeit...

...zeit...reise...zeit...

Das Blockflöten-Trio Elb’ an Flutes (Maria Pallasch, Nóra Kiszty und Anabel Röser) mit Sascha Lemke als Live-Elektroniker spielt ein buntes Programm vom Mittelalter bis in die Moderne, von eher Bekanntem und von Abseitigem, und präsentiert dabei auch die breite Vielfalt an Blockflöten und ihren Klangfarben. Eine Leitidee ist die Idee des Spiegels: Das Alte, das sich im Neuen spiegelt, zitathaft wiederkehrt. So wird z.B. zunächst das atmosphärische, rätselhafte, rauchige spätmittelalterliche Vokaltrio „Fumeux fume“ von Solage, einer Komposition der sehr experimentierfreudigen sog. ars subitilior (kurz vor 1400), vom tiefem Blockflötentrio gespielt. Im anschließenden „Sirènes fumeuses. Hommagio a Fausto Romitelli“ für dieselbe Besetzung geistern dann Bruchstücke der mittelalterlichen Vorlage durch Sascha Lemkes eigene Komposition. Und durch Lemkes „Zanzaretta“ ziehen sich instrumentale und elektronische Anspielungen auf Carlo Gesualdos gleichnamiges, die "kleine Mücke" besingendes Madrigal, das ebenfalls im Konzert vorgestellt wird. Ähnlich ist "Moro lasso" ebenfalls eine Verbeugung Lemkes vor dem gleichnamigen Gesualdo-Madrigal, das seinerseits zeitweilig spätromantisch-wagnerianisch anmutet, obwohl kurz nach 1600 entstanden. Auf diesen musikalischen Zeitreisen trifft das Publikum zudem auf Kompositionen von Ghiselin, Ghizeghem, Morley und Simonetti.

Eintritt: frei (Spenden erwünscht)
Ort: Kulturkirche Rahlstedt, Kielkoppelstraße 51
Web: https://markuskirchengemeinde.de/veranstaltungen/details/erhoertes-unerhoertes-zeitreisezeit.html

Zurück
VAMH
Hauptmenü
Untermenü