Kalender

Mi, 03.12.2014, 21:30 Uhr

Stark Bewölkt: Johnny Chang & Nicolas Wiese / Daria-Karmina Iossifova

Bild zu Stark Bewölkt: Johnny Chang & Nicolas Wiese / Daria-Karmina Iossifova

Stark Bewölkt – Konzertreihe für aktuelle Musik:

Johnny Chang (Berlin) - Bratsche, Zuspielband
Nicolas Wiese (Berlin) - Elektroakustische Bratschenbearbeitung, Feedback, Zuspielband
///
Daria-Karmina Iossifova, Toy Piano
Kompositionen für Toy Piano von James Joslin, Danny Clay, John Cage, Manfred Stahnke, Karlheinz Essl

Infos:
Johnny Chang & Nicolas Wiese: Das zweite Konzert dieser Duo-Konstellation, deren Musik sich ausschließlich aus Changs Bratschenspiel speist. Wieses Bearbeitungen fungieren dabei mal als unauffällige Raumklang-Unterfütterung, mal als Zerrspiegel, mal als zweites Instrument mit den polyphonen Möglichkeiten kontrollierter Feedbacks.
Für das B-Movie entwickeln Chang und Wiese zusätzlich eine subtile ortsspezifische Klangquellen-Konstellation zwischen Vorraum, Publikumsraum und Bühne.

Johnny Chang Composer-performer Johnny Chang beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Klang und Stille im Zusammenhang mit Komposition, Performance, Improvisation und Hören.
Aktuelle Zusammenarbeit mit Peter Ablinger, Chris Newman, Antoine Beuger, Lucio Capece, Jürg Frey, Christian Kesten, Irene Kurka, Catherine Lamb, Radu Malfatti, Koen Nutters, Morten J Olsen, Michael Pisaro, Derek Shirley, Stefan Thut.
Johnny Chang war als Komponist und Musiker unter anderem zu Gast bei: MaerzMusik (Berlin), Donaueschingen Musiktage, Sonic Acts Festival/Muziekgebouw (Amsterdam). Seit November 2010 ist Johnny Chang gemeinsam mit Koen Nutters Kurator des Ensembles «Konzert Minimal», und präsentiert dort Aufführungen und Veranstaltungen um die Musik der «Wandelweiser»- Komponistengruppe.
www.johnny-chang.tk

Nicolas Wiese ist audiovisueller Künstler, Grafikdesigner und elektroakustischer Komponist/Performer. Er lebt seit 2006 in Berlin.
Wiese entwickelt Arbeiten in unterschiedlichen Medien und Formaten, die in zahlreichen verschiedenen Kontexten präsentiert werden – Installationen, raumbezogene Aufführungen, elektroakustische Kompositionen, relationale / improvisierte Musik, Grafik, Radio, Zeichnung und Experimentalfilm. Sein Hauptinteresse liegt in der Dekonstruktion und Rekonstruktion alltäglicher/medialer Fundstücke sowie in deren widersprüchlichem und suggestivem Kommunikationsgehalt, dem er komplexe Abstraktion gegenüberstellt. Musikalisch widmet er sich vor allem der vielschichtigen Verfremdung von akustischen Instrumentalklängen und Stimmen. Seit Ende 2009 betreibt Nicolas Wiese zusammen mit Michael Renkel die Konzert- und Medienkunstreihe «Quiet Cue – intermedia and cooperation».
www.nicolaswiese.com

Daria-Karmina Iossifova:
Geboren 1980 in Sofia, lebt die bulgarische Pianistin Daria-Karmina Iossifova seit 2003 in Hamburg. Solistisch und kammermusikalisch konzertiert sie u.a. beim Festival Musica Strasbourg, Festival Internacional Cervantino (Mexico), Autumn Sound-Chengdu Music Festival (China), Kampnagel (Hamburg), Accidental Music Festival (Florida) und bei der Münchener Biennale. Mit dem Toy Piano ist sie auch im Hamburger Ensemble TonArt aktiv, das im Grenzbereich von Bildender Kunst, Literatur, Tanz und Film agiert.
www.tonart-hamburg.de
www.iossifova.wix.com/daria-karmina

Hörbar
Brigittenstr. 5 (Hinterhof)
20359 Hamburg
www.hoerbar-ev.de

Eintritt: 5
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: starkbewoelkt.wordpress.com/

Zurück zur Übersicht

«
24Okt 2019
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Nov 2019
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
login
VAMH
«