Kalender

Mi, 21.11.2018, 20:00 Uhr

Kirsten Reese Präsentation#63

Bild zu Kirsten Reese Präsentation#63

Installation-Komposition-Klangkunst Die Berliner Künstlerin stellt ihre Arbeiten vor in der Reihe "Präsentationen" des vamh. Diesmal in der Galerie 8.Salon "Als Komponistin und Klangkünstlerin komponiert und produziert Kirsten Reese Werke für elektronische Medien und Instrumente sowie intermediale und interaktive Installationen. Eine hervorgehobene Rolle spielen bei ihren Arbeiten raum- und wahrnehmungsbezogene sowie performative und narrative Aspekte. Einen Schwerpunkt bilden Kompositionen, temporäre Installationen und Audiowalks für Landschaften und den urbanen Außenraum, z.B. "KlangBallon" (2010) für Instrumente, mobile Lautsprecher, Sensordaten und drei Trompeter im Heißluftballon, "no voice audible but that of the sea on the far side" (2013), eine Klanginstallation in einem schalldämpfenden Zylinder im Aarhuser Hafen. Viele Arbeiten thematisieren Aspekte "dokumentarischen Komponierens", z.B. die 24-kanalige Klanginstallation "Debatte" (mit Enrico Stolzenburg, Donaueschinger Musiktage 2013). Kirsten Reeses Interesse für die Kontextualisierung von Medien/Mediengeschichte und die Spezifität und Aura von medialen Instrumenten spiegelt sich in der Komposition "the lightest words had the weight of oracles" für historischen Fairlight Synthesizer/Sampler und E-Gitarre (2014). Ein weiterer Schwerpunkt der letzten Jahre lag in der Klanggestaltung für Theaterinszenierungen (zahlreiche Uraufführungen am Deutschen Nationaltheater Weimar) in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Enrico Stolzenburg. Kirsten Reese erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. Gastkünstlerstipendium ZKM Zentrum für Kunst- und Medientechnologie 2011, Nominierung/Sonderpreis Deutscher Klangkunstpreis 2010, Villa Aurora Los Angeles 2009, Cité des Arts Paris 2005/06, Stiftung Kulturfonds 2001. Ihre Arbeiten wurden international in Ausstellungen und auf Festivals gezeigt, u.a. Heroines of Sound 2015, Kunstfest Weimar 2015, Festival attaca 2014, Donaueschinger Musiktage 2006/2013, SPOR Festival Aarhus 2013, Wittener Tage für neue Kammermusik 2011, Festival Rümlingen 2007/2010, Borealis Festival Bergen 2009, MIBEM Festival Melbourne 2008. Seit 2005 unterrichtet sie an der Universität der Künste Berlin in elektroakustische Komposition. 2007 - 2009 war sie dort Gastprofessorin für künstlerische Transformationsprozesse. 2011 war sie Dozentin im Studiengang Musik und Medienkunst an der Hochschule der Künste Bern."

Eintritt: frei
Ort: 8.Salon St. Pauli, Trommelstraße 7

Zurück zur Übersicht

«
15Nov 2018
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
1Dez 2018
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
login
VAMH
«