Kalender

Sa, 15.12.2018, 18:00 Uhr

Gabriele Hasler, Die Pfirsichmaschine

Bild zu Gabriele Hasler, Die Pfirsichmaschine

„Die Pfirsichmaschine“ Gabriele Hasler Stimme, Texte, Sachen. In ihrer Arbeit als Stimm- und Klangkuenstlerin erforscht Gabriele Hasler die Beziehungen zwischen Klang, Sprache und Singen, Koerper, Zeit und Raum. Die Galerie der Schlumper bietet dafuer ideale raeumliche und akustische Bedingungen, die Feierabendgeraeusche der Marktstraße bilden einen inspirierenden Hintergrund. Gabriele Hasler erhielt ihre Ausbildung u.a. am Berklee College of Music, Boston, USA. Seit ca. 1983 war sie im Bereich des zeitgenoessischen Jazz taetig und tourte u.a. fuer das Goetheinstitut weltweit. 1985 erhielt sie den SWF Jazzpreis, mit dem Preisgeld gruendete sie ihr eigenes Label "Foolish Music", auf dem bisher 20 Produktionen erschienen sind. Sie erhielt zahlreiche Kompositionsauftra?ge, u.a. fuer Choere und Musiktheater. Von 1992 bis 2006 arbeitete sie eng mit dem Buechner-Preistraeger Oskar Pastior zusammen. In ihrer Soloarbeit erforscht sie die Moeglichkeiten und Ausdrucksformen ihrer Stimme, dabei sucht sie gerne ungewoehnliche Orte fuer ihre Performances, z.B. Hoehlen, Maschinenraeume oder Treppenhaeuser. In ihren themenbezogenen „Hoerichten“ improvisiert sie live zu selbst produzierten Soundscapes aus fieldrecordings und laedt sich dazu Gaeste ein. Fuer ihre Solo CD „im bauch der vokale“ erhielt sie 2013 den Preis der Schallplattenkritik im Bereich Grenzgaenge. Im Oktober 2016 erschien die CD „fundstuecke“, die sie gemeinsam mit Guenter Baby Sommer fuer Laika Records aufgenommen hat. In ihrer 2016 begonnenen Reihe „edition wort&bild“ veroeffentlicht sie eigene Texte, Fotos und Zeichnungen. Seit Herbst 2017 lebt Gabriele Hasler in Hamburg-Altona.

Eintritt: 12 €
Ort: Galerie der Schlumper Marktstr. 131, 20357 Hamburg
Web: www.gabrielehasler.de

Zurück zur Übersicht

«
14Dez 2018
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Jan 2019
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
login
VAMH
«