Kalender

Fr, 07.02.2020, 20:00 Uhr

Klangschatten

Bild zu Klangschatten

Petr Vrba (Prag), trumpet, electronics
Birgit Ulher, trumpet, radio, speaker, objects

Ein einzigartiges Treffen zweier bekannter Improvisatoren und Klangkünstler die unermüdlich die Grenzen ihres Instruments erweitern. Präparationen, erweiterte Spieltechniken und Elektronik sind die gemeinsame Basis von Petr Vrba und Birgit Ulher. Das Duo entstand nach einem Konzert beim NOWnow Festival in Sydney, dessen Veranstalter die ausgezeichnete Idee hatten ein Duo der beiden zu programmieren. Durch aufmerksames Zuhören und gegenseitige Inspiration zu neuen Höhenflügen mit ihren Instant Compositions erforschen sie die klanglichen Möglichkeiten ihrer Instrumente und erschaffen eine spannende Reise für ihr Publikum.

Petr Vrba (born 1974 in Prague)
His unrelenting explorations of non-idiomatic improvisation using trumpet, clarinets, synths, diy electronics, vibrating speakers etc., made him one of the most active experimental musicians in Prague these days. He is founder (with George Cremaschi) of Prague Improvisation Orchestra and bands like Poisonous Frequencies (with Didi Kern and Tomislav Federsel), junk & the beast (with Veronika Mayer), The MoND (with Ken Ganfield and Pasi Mäkelä), NOIZ (with Thomas Lehn and Tiziana Bertoncini), IQ+1 and others. He regularly works with dancers (13 aphorisms - based on Milan Grygars acoustic drawings, duo KaPe, Moving Orchestra a.o.) and filmmakers (live music for experimental or silent movies, creating music for animated movies etc).
His discography includes debut double vinyl Prague Improvisation Orchestra on Polí 5, Punkt (with Kurt Liedwart) on Mikroton, Resonators (with George Cremaschi and Irene Kepl) on Another Timbre, Torschlusspanik by Poisonous Frequencies on Meteorismo, duo with Yan Jun on Kandala records and many others. For two albums he was also member of psych-rock band Rouilleux. Petr has played with musicians like Xavier Charles, Angélica Castelló, Axel Dörner, Isabelle Duthoit, Kai Fagaschinski, Susanna Gartmayer, Tomás Gris, Franz Hautzinger, Agnes Hvizdalek, Irene Kepl, Mazen Kerbaj, Christof Kurzmann, Alex Losada, Ava Mendoza, Seijiro Murayama, Maja Osojnik, Ivan Palacký, Ryu Hankil, Matija Schellander, Ingrid Schmoliner, Burkhard Stangl, Miro Tóth, Mikolaj Trzaska, Michael Zerang and many others.  
In 2010-2016 he curated the musical programme of Communication Space Školská 28 which was a multifunctional space for various nonprofit cultural and artistic activities. Since 2018 he became dramaturgist for the Alternativa festival in Prague.
Since 1994 he plays as a DJ at Radio 1 in Prague (last years include the 13 raw programme), and was also a temporary student of gamelan music at Institute of Art of Indonesia in Yogyakarta (1997–1998).
More info: www.vrrrba.cz

Birgit Ulher, trompete, radio, lautsprecher, Objekte
studierte Malerei und Freie Kunst, die noch immer einen grossen Einfluss auf ihre Musik hat. Seit 1982 lebt sie als freischaffende Musikerin in Hamburg. Seitdem hat sie eine individuelle, am Klang orientierte musikalische Sprache jenseits des offenen Trompetentons entwickelt. Sie arbeitet mit Radio, Lautsprechern und anderen Objekten und hat damit ihre eigenen Spieltechniken und Präparationen entwickelt. Abgesehen von dieser Materialforschung gilt ihr besonderes Interesse dem Verhältnis von Stille und Klang.
Ihre Arbeit umfasst akustische und elektroakustische Projekte, Solo-Performances, Konzerte mit langjährigen Besetzungen und Ad-hoc- Formationen sowie Projekte mit bildenden Künstlern und Komponisten. Seit 2006 arbeitet sie mit Lautsprechern, gespeist mit Radioklängen, die sie als Trompetendämpfer verwendet. Die Trompete wird hier gleichzeitig zu Sender und Empfänger.
Ihre Soloarbeit umfasst sowohl Stücke mit Zuspielung - Traces und splitting 21, eine Zusammenarbeit mit Michael Maierhof - als auch Stücke für Klanginstallationen – z.B. Reveille für die Klang- und Lichtinstallation 'Wake Up' von Allora & Calzadilla. Lectures und Workshops an der Haifa University, SAIC - School of The Art Institut of Chicago, Hochschule für Musik Basel und Queen's University of Belfast, Galeria Mérida, Mexiko
Zusammenarbeit u.a. mit Ute Wassermann, Gino Robair, Leonel Kaplan,Felipe Arara, Gregory Büttner, Lucio Capece, dem stark bewölkt quartett (mit Michael Maierhof, Heiner Metzger und Gregory Büttner) und Tritop (mit Sabine Ercklentz und Liz Allbee), Soloprojekte 'Radio Silence No More' und 'Matter Matters'.
Konzerttätigkeit in Europa, USA, Russland, Südamerika, Australien und dem Nahen Osten sowie zahlreiche CD Veröffentlichungen. www.birgit-ulher.de

Das Konzert findet im Rahmen des Städtepartnerschaftsjubiläums 30 Jahre Prag-Hamburg statt.
Mit freundlicher Unterstützung des Goethe Instituts und der Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Eintritt: 12/10€ erm.
Ort: Künstlerhaus FAKTOR | Max-Brauer-Allee 229

Zurück zur Übersicht

«
28Jan 2020
29 
30 
31 
1Feb 2020
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
login
VAMH
«