Kalender

Mi, 16.09.2020, 21:00 Uhr

stark bewölkt im September

Bild zu stark bewölkt im September

2 x duo + quartet
Kris Kuldkepp, doublebass
John Hughes, doulbe bass

Felix Mayer, trombone
Birgit Ulher, trumpet, radio, objects

// Kris Kuldkepp is an free improviser on double bass and live-electronics. She has performed at the international festivals such as LjudOLjud in Stockholm, Tallinn Music Week, St. Petersburg New Music Festival reMusic, QQ/Viljandi Art Festival. Currently, she is doing a doctorate at the Hamburg University of Applied Science on the topic of the free improviser in gesture-driven spatial sound. The research has led to free improvisational solo set-up pieces for double bass, multichannel live-electronics and video but also to collaborations with other art disciplines.

John Hughes begann mit 13 Jahren E-Bass zu spielen. Nach einem abgebrochenen Studium der Musik am Montgomery Community College im Rockville Maryland 1991, zog er nach Baltimore. Dort wechselte er aufgrund des wachsenden Interesses, Jazz zu spielen, 1993 vom E- zum Kontrabass. Im Jahre 1997 nahm John Hughes Kontrabasstunden bei F. Vattel Cherry und spielte in verschiedenen Formationen in Baltimore, New York, Philadelphia und Washington D.C. Seit 1998 wohnt John Hughes in Hamburg. Johns individuelle Spielweise auf dem Bass reflektiert eine tiefe Zuneigung zu seinem Instrument. Sein Ruf als Bassist und Veranstalter hat ihm ermöglicht, überall zu konzertieren, zu reisen und mit großartigen Musikerinnen und Musikern zu spielen. Neben Soloprojekten arbeitet er mit Tänzern und Künstlern in interdisziplinären Aktionen. John hat folgende Konzert-Reihen organisiert, die Plattformen für freie Improvisierte Musik , Jazz und Free-Jazz waren/sind : Echolot (Alfred Scnittke Akademy), Jazz im El Brujito, Creative Improvised Music in the Gängeviertel, Jazz in the Grete, und Multiphonics für die er in 2015 einen Preis als bester Veranstalter erhalten hat.

Der Posaunist Felix Mayer (1990) widmet sich seit 2011, in Bands, Kollektiven und Ad-Hoc Gruppierungen der improvisierten Musik. Ju?ngste Projekte sind u.a.: ein Quartett mit Lorena Izquierdo, Kris Kuldkepp und Aziz Lewandowski, „EMN“ - ein Ensemble mit Fokus auf graphischer Notation mit Heiner Metzger, Christoph Funabashi und Kristin Kuldkepp, sowie das interdisziplinäre Performance- Projekt „Everybody Birthdays“ mit Roland Wendling und Matthew Rogers, welches an den Grenzen von improvisierter Musik, Performance und Tanz arbeitet.

Birgit Ulher studierte Malerei und Freie Kunst, die noch immer einen grossen Einfluss auf ihre Musik hat. Seit 1982 lebt sie als freischaffende Musikerin und Komponistin in Hamburg. Seitdem hat sie eine individuelle, am Klang orientierte musikalische Sprache jenseits des offenen Trompetentons entwickelt. Sie arbeitet mit Radio, Lautsprechern und anderen Objekten und hat damit ihre eigenen Spieltechniken und Präparationen entwickelt. Abgesehen von dieser Materialforschung gilt ihr besonderes Interesse dem Verhältnis von Stille und Klang. Ihre Arbeit umfasst akustische und elektroakustische Projekte, Solo-Performances, Konzerte mit langjährigen Besetzungen und Ad-hoc- Formationen sowie Projekte mit bildenden Künstlern und Komponisten. Seit 2006 arbeitet sie mit Lautsprechern, gespeist mit Radioklängen, die sie als Trompetendämpfer verwendet. Die Trompete wird hier gleichzeitig zu Sender und Empfänger. Ihre Soloarbeit umfasst sowohl Stücke mit Zuspielung - Traces und splitting 21, eine Zusammenarbeit mit Michael Maierhof - als auch Stücke für Klanginstallationen – z.B. Reveille für die Klang- und Lichtinstallation 'Wake Up' von Allora & Calzadilla. Lectures und Workshops an der Haifa University, SAIC - School of The Art Institut of Chicago, Hochschule für Musik Basel und Queen's University of Belfast, Galeria Mérida, Mexiko Zusammenarbeit u.a. mit Ute Wassermann, Gino Robair, Leonel Kaplan, Christoph Schiller, Gregory Büttner, Lucio Capece, Gabriele Hasler, dem stark bewölkt quartett (mit Michael Maierhof, Heiner Metzger und Gregory Büttner) , Soloprojekte 'Radio Silence No More' und 'Matter Matters'. Konzerttätigkeit in Europa, USA, Russland, Südamerika, Australien und dem Nahen Osten sowie zahlreiche CD Veröffentlichungen. www.birgit-ulher.de

Eintritt: 10€/erm 8€
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5

Zurück zur Übersicht

«
31Okt 2020
1Nov 2020
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
1Nov 2020
login
VAMH
«