blurred edges

Fr, 23.10.2020, 20:30 Uhr

blurred edges - Die Aufhebung der Zeit

Bild zu Die Aufhebung der Zeit

In der Weite des Kirchenraums

Ensemble Frantic Percussion

Chiyoko Slavnics: Her teeth were white (for solo percussion) (1999, 7 min.)
Adriana Hötszky: Wirbelwind (für vier Schlagzeuger) (1988, 4 min.)
Eva Maria Houben: 4 for four (percussionists) (2015, 20 min.)
Nikolaus Gerszewski: Flow I-IV (3 trios, 1 quartet, for percussion) (2019, 35 min.)

Die Kompositionen beschreiben ein Spektrum der zeitgenössischen Perkus- sionsmusik, das sich zwischen Objekt- und Ereignisästhetik entfaltet; im einen Fall wird der Klang in seiner Materialität herausgestellt, im anderen erscheint er als Resultat einer performativen Situation. Die Stücke von A. Höltszky und C. Slavnics markieren dabei noch einen Übergang, hin zu einer Verräumlichung des Klanges; bei N. Gerszewski und E-M. Houben ist der Klang räumlich konzipiert; dh. es findet innerhalb der musikalischen Zeit keine qualitative Entwicklung mehr statt.

21:30 Uhr: Podiumsgespräch unter der Leitung von Björn Gottstein (Musik- journalist und Leiter der Donaueschinger Musiktage)

22:00 Uhr: Stimmen aus dem Jenseits Konzert mit dem Kammerchor Klub Konsonanz, Leitung Uschi Krosch (als Videoprojektion)

1. Robert Ashley: She was a visitor, für Chor und Sprecher (1967, 5 min.)
2. Nikolaus Gerszewski: Letter, für Vokalensemble (2019, UA, 18 min.)
3. Eva Maria Houben: You - and we, für gemischten Chor (2019, UA, 20 min.)
23

Um 19:00 Uhr stellt Eva-Maria Huoben in der Präsentation #72 ihre musikalische Arbeit vor.

Eintritt: frei / Spende
Ort: Pauluskirche, Bei der Pauluskirche 1, 22769 Hambur
Web: nikolausgerszewski.com

Zurück zur Übersicht

«
login
VAMH
«