blurred edges

Fr, 23.10.2020, 22:00 Uhr

blurred edges - Jan Jelinek und Jetzmann / Wallraf

Bild zu Jan Jelinek und Jetzmann / Wallraf

Repetitive Loops und unheimliche Akustik

Jelineks Arbeiten befassen sich mit der Transformation von Klang bzw. mit der Übersetzung von populären Musikquellen in abstrakte und redu- zierte Texturen. Dabei kommen keine traditionellen Musikinstrumente zum Einsatz, vielmehr werden Collagen aus winzigen Klangsamples konstruiert. Diese Samples kommen aus den unterschiedlichsten Aufzeich nungsgeräten wie Tonbandmaschinen, digitale Sampler, Mediaplayer.
Die Aufnahmen werden zu repetitiven Loops verarbeitet, reduziert auf die wesentlichste klangliche Eigenschaft des Originalmaterials, wobei das Ausgangsmaterial in den meisten Fällen nicht mehr dechiffrierbar ist.

Jetzmann / Wallraf

Jetzmann, bei diesem Konzert mit Mikrofon für Texte und Sampler für Sounds, macht sonst Radioarbeit und Bühnenmusik. An diesem Abend interessiert an den Möglichkeiten von Text und Noise.

David Wallraf forscht seit 2010 zur Theorie und Praxis von Noise. Beson- deres Interesse für die verdrängte und unheimliche Akustik des Alltagsle- bens, an diesem Abend in Relation zu Jetzmanns Texten.

Eintritt: 8.-
Ort: Hörbar | Brigittenstr. 5
Web: www.hoerbar-ev.de

Zurück zur Übersicht

«
login
VAMH
«