Kalender

Fr, 26.11.2010, 19:30 Uhr

Hamburger Klangwertage JUZ – A YODEL CRY

Bild zu Hamburger Klangwertage JUZ – A YODEL CRY

Werke von Wolfgang von Schweinitz, David Rosenboom und Andrew Nathaniel McIntosh Matthew Barbier, Posaune; Andrew Nathaniel McIntosh, Viola; Wolfgang von Schweinitz, Klangregie

Juz – a Yodel Cry – ist ein Schrei aus der kalifornischen Wüste, bestehend aus den ersten sieben Tönen der aus der Naturtonreihe gebildeten reinen Intervalle. Die Klangfortschreitungen modulieren Schritt für Schritt durch das dreidimensionale Ton-Netz, schlängeln sich den Andreasgraben entlang und dehnen sich gleichsam im Wüstenraum aus. Jedes Mal, wenn die Zugposition der Posaune verändert werden muss, wird sie zu dem Echo des vorherigen Klangs eingestimmt. Das Stück sondiert das besondere Timbre und musikalische Potenzial der gestimmten Verzerrung. Der Posaunist singt und bläst zugleich, dadurch entsteht die magische Schönheit multiphoner Klänge, ein vielschichtiges Klangspektrum aus Differenz- und Summationstönen. Das Konzert von Matthew Barbier und Andrew McIntosh ist für Wolfgang von Schweinitz ein kleines Dokument der produktiven Freundschaft und künstlerischen Zusammenarbeit, die ihm die Arbeit in CalArts, dieser vibrierenden „Schule der musikalischen Möglichkeiten“, beschert hat, seit er vor drei Jahren eingeladen wurde, dort die Nachfolge von James Tenney anzutreten. Alle vier Stücke des Konzerts haben etwas zu tun mit der experimentellen Arbeit, die er gemeinsam mit den Studenten in seinem Intonationsworkshop betreibt.
Gefördert durch CalArts, California Institute of the Arts

Eintritt: 15€ / 10€
Ort: Kampnagel | Jarrestraße 20
Web: www.klangwerktage.de

Zurück zur Übersicht

«
2Dez 2021
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Jan 2022
2 
login
VAMH
«