Kalender

Sa, 17.10.2020, 20:00 Uhr

blurred edges - Donghee Nam – The International Nothing – Nelly Boyd

Bild zu Donghee Nam – The International Nothing – Nelly Boyd

Depressionen, Drones und fragile Schönheit

Donghee Nam, eine Performance-Künstlerin aus Frankfurt, präsentiert „Performances for Depression #nowandthen“ (2020) mit Elementen, die aus einem 100-tägigen Selbstexperiment entstanden sind. Die autobiografische Auseinandersetzung mit der Thematik „sich um sich kümmern“ wird in multimedialer Komposition ausgedrückt. Das Stück gehört zur Arbeitsserie „100 Tage - Was möglich ist: sich um sich zu kümmern“, so wie ihr Buch „Performances for Depression (2019)“.

The International Nothing (Kai Fagaschinski & Michael Thieke, Klarinetten & Komposition) – Berlins erlesenstes Duo psychoakustischer Klarinettenfreuden – feiert seinen 20. Geburtstag und spielt sein aktuelles Album „In Doubt We Trust“ erstmals in Hamburg, ein Werk von 37 Minuten Dauer. 2 1?2 Jahre tiefgründige, zurückgezogene Klangforschung ergaben nicht nur einen formalen Wandel, sondern offenbarten auch neue und bislang ungehörte akustische Szenarien in langsamem Tempo und von fragiler Schönheit.

Nelly Boyd (Jan Feddersen, Johann Popp, Moxi Beidenegl & Robert Engelbrecht) ist ein Komponistenkollektiv und Ensemble aus Hamburg. Als Gastgeber runden sie den Abend ab mit (neuen) eigenen Werken, „drones may be part of it“

Eintritt: 8.- / 5.-
Ort: C45, Wendenstraße 45c, 1. Stock

Zurück zur Übersicht

«
19Sep 2020
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
1Okt 2020
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
login
VAMH
«