Kalender

Sa, 26.08.2006, 19:00 Uhr

Ausstellung: tune V - musikalische LandArt

tune - Musikalische LandArt

Das Erste Improvisierende Streichorchester + Gäste

Inszenierungen mit Musik und Performance - umsonst und draußen. Ein besonderes Erlebnis von Stadt und Landschaft. Jährlich am letzten Wochenende im August - Sie sind herzlich eingeladen!
tune - Musikalische LandArt
Termine
Sonntag, 27. August 2006 15 - 17 Uhr Musikalische LandArt in der Hafencity.
Dienstag, 29. August 2006 11 -17 Uhr Stadtteilmusik Wilhelmsburg.
Ausstellungseröffnung: - 5 Jahre tune
Sa 26. August, 19 Uhr
Ausstellung. 5 Jahre tune.
Musikalische LandArt und Stadtteilmusik 2002-2006
26. August - 14. September 2006, Di-So 16-21 Uhr
KuBaSta - Raum für Kunst Bauen Stadtentwicklung
Repsoldstraße 45, 20097 Hamburg
Klingende Bilder und fotografische Musik aus der Hafencity, Altona, Rothenburgsort, Veddel und Wilhelmsburg. Eine Ausstellung über das Projekt tune 2002 - 2006, das Stadtentwicklung rund um den Hafen musikalisch thematisiert. Fotos von Andreas Bock und Dirk Paczia, Filme und Clips von Hanno Krieg, Collagen von Turgay Ugur.
www.projekt-tune.de

Ausserdem im KuBaSta
Passato betonato, ein VW Passat 1300, Typ 32 b Automatik ist, durch Zugabe von Beton, zu einem flugfähigen Objekt umgebaut. Die Fahrerkabine ist auf der Höhe der designten Zwischenlinie des Passats 1300, etwa 70 cm über der Bodenlinie, abgetrennt. Stattdessen ist eine Betontragfläche installiert, die das Fliegen ermöglicht. Die Betonplatte kragt ungefähr 20 cm über die Umrisse des Passats aus. Auf der Platte gibt es einen Wahlhebel für das Automatikgetriebe und ein Loch, das zu den Pedalen führt. Die erste Testfahrt findet in einem typischen, deutschen Einfamilienhausneubaugebiet statt. Diese Fahrt wird gefilmt Passato betonato bewegt sich in zwei Richtungen, es geht vor, hierbei muss soviel Fahrt aufgenommen werden, dass es zum Abheben kommt, und zurück. Die Umgebung in der er sich in seiner Zweidimensionalität bewegt, ist gleichförmig und gleichgeschaltet. Passato betonato stört diese Ruhe des Konsenses und ist zugleich Spiegelbild dessen.
und
mobile homes
mobile homes untersucht und zeigt Wohnräume auf Frachtschiffen. Hierbei wird der Begriff der Heimat besonders beleuchtet. Da sich das Schiff ständig in Bewegung befindet, die Umgebung sich also kontinuierlich verändert, kommt dem Wohnraum eine besondere Bedeutung zu. Die Arbeit nähert sich diesen Räumen dokumentarisch und zeigt auf poetische Weise, wie einzelne Möbelstücke zu Heimat mutieren können.
studio düsburg königstr. 78 47198 duisburg fon +49 02066 502626 fax +49 02066 502686 studiodu(at)aol.com

Eintritt: nix
Ort: KuBaSta - Raum für Kunst Bauen Stadtentwicklung | In der Münzburg/Repsoldstraße 45
Web: www.projekt-tune.de
www.kubasta.de

Zurück zur Übersicht

«
13Dez 2019
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Jan 2020
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
login
VAMH
«