Kalender

Sa, 03.12.2011, 18:30 Uhr

Hamburger Klangwerktage
Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion mit Hossein Mansouri, Nader Mashayekhi. Davor Filmvorführung "Das Haus ist Schwarz" (Regie: Forugh Farrochsad)

Der iranische Komponist Nader Mashayekhi und Hossein Mansouri, die beide seit vielen Jahren in Deutschland leben, diskutieren über die Stellung der Kunst und Kultur im Iran, über Spannung und Unterschiede zwischen orientalischer und west- licher Kunst und ihre mögliche Synthese. Vor dem Gespräch zeigen wir den Dokumentarfilm DAS HAUS IST SCHWARZ der persischen Dichte- rin Forugh Farrochsad (1935–1967), die in den sechziger Jahren die „moderne Poesie“ begründete und von den Rechten der Frauen auf Liebe und Freiheit schrieb. Ihr einziger Film, die zwanzigminütige Dokumentation DAS HAUS IST SCHWARZ (Khaneh siah ast), ist das unvergleichliche Dokument eines Aufenthalts in einer iranischen Lepra-Kolonie. Während der 12 Drehtage lernte Farrochsad Hossein Mansouri kennen und adoptierte ihn später.

Eintritt: Eintritt frei
Ort: Kampnagel | Jarrestraße 20
Web: www.klangwerktage.de

Zurück zur Übersicht

«
25Aug 2019
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Sep 2019
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
login
VAMH
«