Kalender

Sa, 13.10.2012, 19:00 Uhr

Hamburger Klangwerktage: Klavierrecital
David Holzman, New York

Bild zu Hamburger Klangwerktage: Klavierrecital<br>David Holzman, New York

Der New Yorker Pianist David Holzman, der auch als „Horowitz der modernen Musik“ bezeichnet wird, interpretiert Stücke, die die Idee der musikalischen Dialektik teilen: Wolpes „Four Studies“ vereint das Spiel des Pianisten Ferrucio Busoni, die Dodekaphonie der „Wiener Dreifaltigkeit“, die Farb- und Intervalltheorie von Joseph Matthias Hauer und Johannes Itten und die sozialistische Sehnsucht der „Leningrader Modernisten“. Lampsons „Drei Klavierstücke“ sind von früheren polyphonen Ideen inspiriert. In den frühen Ligeti-Miniaturen wiederholt jede Linie seine eigenen Muster und häuft die Akkorde in architektonischer Artikulation. Der dekonstruierte Walzer entsagt letztlich jedem Anflug kleinbürgerlicher Sentimentalitäten.

„David Holzman demonstrates with introspective virtuosity to breadth of Wolpe's pianistic expression, ranging from poignant delicacy to breathtaking ferocity.“ (New York Times)

Stefan Wolpe: Zwei Tänze für Klavier, Stefan Wolpe: Four Studies On Basic Rows, Elmar Lampson: Drei Klavierstücke, György Ligeti: Musica ricercata, Stefan Wolpe: Lied Anrede Hymnus Strophe, Stefan Wolpe: Waltz for Merle
www.battlemuse.com

Mit freundlicher Unterstützung der Stefan Wolpe Society

Eintritt: 12 Euro (erm. 8 Euro, [k] Karte 6 Euro)
Ort: Kampnagel | Jarrestraße 20
Web: klangwerktage.de

Zurück zur Übersicht

«
9Dez 2019
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Jan 2020
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
login
VAMH
«