Kalender

So, 16.02.2014, 16:00 Uhr

Vernissage - HAMBURGER KÜNSTLER NICOLAS A. BAGINSKY AN BORD DER MS STUBNITZ

Bild zu Vernissage - HAMBURGER KÜNSTLER NICOLAS A. BAGINSKY AN BORD DER MS STUBNITZ

Im Laderaum des alten Fischtrawlers MS Stubnitz zeigt Nicolas Anatol Baginsky in einer retrospektiven Ausstellung eine Auswahl seiner Maschinenskulpturen, die er im Zeitraum von 1987 bis 2008 konstruiert und gebaut hat. Den Besucher erwarten diverse Musikroboter und mechanische Performance Akteure. So wird die Maschine „Humunculus“ (1987) zu entdecken sein, die ursprünglich nur für eine Performance gebaut wurde, diese unerwarteter Weise heil überstand und später in zahlreichen weiteren Performances mitwirkte. Mit dabei ist auch „Klangtopf“ aus dem Jahr 2008, die bislang letzte Maschinenschöpfung Baginskys. Dem Ausstellungsort angemessen werden die meisten Objekte in ihren Transportkisten und inaktiv ausgestellt. Einige ausgewählte Arbeiten aber werden in Aktion zu sehen sein, so vor allem die im Zentrum der Ausstellung stehende Installation „Flamenco Magnético“ aus dem Jahr 2007. Diese Arbeit wird in einer neuen, überarbeiteten Version präsentiert und zieht Ende Februar in den New Yorker Ausstellungsort „This Red Door“ um. Nicolas Anatol Baginsky Baginsky lebt und arbeitet in Hamburg 1961 geboren in Gräfelfing bei München 1979 - 1982 Arbeit als Bühnenbildner am "Theater im Zimmer" in Hamburg 1984 - 1985 Interior Design in New York 1987 Gründung der Künstlergruppe "Humunculus Project" 1989 Gründung der Performance-Gruppe "Coax" Projekt "Archetyp" gemeinsam mit Rica Blunck (Roboter, Tanz, Musik) 1990 Arbeitsstipendium für bildende Künstler der Stadt Hamburg Projekt "Coax"(Roboter, Tanz, Musik) 1994 - 1995 Gastdozent an der Hochschule für Künste, Bremen 1997 - 1999 Gastdozent an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (angewandte Robotik) 1999 Gastdozent an der Muthesius Hochschule Kiel 1999 - 2001 Entwicklung von "Public Narcissism" für die Autostadt (VW AG Wolfsburg) 2004 Entwicklung von "Public Narcissism 2" 2005Gastdozent an der Merz Akademie, Suttgart (Projekt S.E.R.V.I.C.E. AutoKitchen) 2007 - 2009 Planung der Exponate des Klimahaus Bremerhaven Einzelausstellungen 2005 "Pflanzen", Home Flowers, Hamburg "Public Narcissism 2" Autostadt, Wolfsburg 2004 Sa Rota , Galerie 22, Hamburg 2002 "Keine Angst vor Geld", Westwerk, Hamburg 1999 "Flamenco Maschinen", Galerie Andreas Schlüter, Hamburg "Narcissism Enterprise", K3, Kampnagel, Hamburg 1998 "Flamenco Machines", Goethe Institut, Budapest "Narcissism Enterprise", CCC, Budapest "Killer Mosquitos", Museum für zeitgenössische Kunst, Duna uj Varos (Ungarn) 1995 Galerie Sandmann & Haak, Hannover 1993 Galerie Weisser Raum, Hamburg 1992 Expo Henk, Rotterdam (Niederlande) "Transmigration", Trip Galerie, Luzern (Schweiz); Le Trianon, Paris (Frankreich); Schalterhalle Hauptbahnhof, Stuttgart 1989 Zomer Festijin, Amsterdam (Niederlande) 1988 Verein zur Förderung kultureller Tendenzen, Hamburg Ungefähr 60 Performances und zahlreiche Gruppenausstellungen in den Jahren 1982 bis heute

Ort: Motorschiff Stubnitz
Web: m.s.stubnitz.com

Zurück zur Übersicht

«
11Dez 2019
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Jan 2020
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
login
VAMH
«