Kalender

So, 04.03.2018, 16:00 Uhr

Noisexistence Festival - Tag 3

Bild zu Noisexistence Festival - Tag 3

Internationales Festival zu Aufruhr und Lärm

Dirty Electronics & Max Wainwright (GB, Workshop)

In dem Workshop "In House Press Vol. II" können Protestnoten und politische Manifeste zugleich auf Endlospapier ausgedruckt und auf einen Chip codiert werden, den die TeilnehmerInnen in einen selbstgefertigten 'Protest-Synthesizer' einbauen können. Dirty Electronics haben Noise-Synthesizer eigens für das Sonar-Festival 2013 und für Mute-Records entwickelt.

In House Press Vol. II (Präsentation)

Rene Huthwelker (DE, Live)

ist Mitglied des polymedialen Künstlerkollektivs Niedervolthoudini aus Hamburg. Er hat in diversen Formationen wie Isogram, Katzenkönig und ModLab in Genres von Ambient über Krautrock bis zu generativer Musik gespielt. In seinen Soloperformances mit Modularsynthesizern erzeugt er aus Rückkopplungen pulsierende Strukturen, in denen alle Einzelelemente miteinander interagieren.

Calhau! (PRT, Live)

Die mit Stimme kombinierte Elektronik des Avantgarde-Duos erschafft ein absurdes Universum aus Albträumen, Mystik und surrealistischer Spiritualität. Der Horror und die Verwerfungen in ihrer Musik lassen sich wie ein böser Kommentar zu einem krisengeschüttelten, brutalisierten Europa hören. Calhau! sind ihre eigene Insel – die sich an der Stelle erhebt, an der das alte Europa im Meer versinkt. Ob es eine Toteninsel oder ein Zufluchtsort ist, bleibt zu ergründen.

Club Moral (BE, Live)

Seit 1981 arbeiten Anne-Mie Kerckhoven und Danny Devos aus Antwerpen unter diesem Namen an dem eigenwilligen Entwurf einer Schnittstelle von bildender Kunst und performativem Noise. Sie haben mit Schlüsselfiguren der europäischen Industrial und Power Electronics-Szene gespielt. In ihren Konzerten beschwören sie eine ritualistische Atmosphäre herauf, in der historische Ereignisse des jeweiligen Auftrittsdatums verarbeitet werden.

Nina (DE, DJ-Set)

ist als DJ bekannt für ihre eklektische Mischung von experimenteller elektronischer Musik und düsteren Club-Sounds. Im Golden Pudel Club veranstaltet sie ihre Reihe "Nina trifft" und ist Mitbetreiberin des renommierten Hamburger Underground-Labels VIS.

---

Noise treibt sein Unwesen in der Nachrichtentechnik, in der Kybernetik, in den Sozialwissenschaften und in der Musiktheorie. Noise kann ein ungewolltes Geräusch, einen störenden Rest, ein Rauschen, einen Überschuss von Lärm oder gleich das Gegenteil von Information und ästhetischem Sinn bezeichnen. Seit den 1980ern hat sich an den Rändern der Popkultur ein experimentelles Genre entwickelt, das sich dieser verdrängten Seite des Hörbaren bedient, die Grenzen des musikalisch Möglichen radikal erweitert und unter der Bezeichnung Noise etabliert hat. Dabei widersetzt sich das exzentrische Potential von Noise seiner Vereinnahmung in die offiziellen Informationskreisläufe. Das Verhältnis von Macht und Widerstand wird von Noise im Bereich des Hörbaren konkret problematisiert: Die Macht und ihr Umschlagen in Gewalt äußern sich in einer Lautstärke, die Gehorsam erzwingen will, zugleich sind Lärm und Störung unauflösbare Begleiterscheinungen von Protest, Unordnung und sozialem Aufruhr. Jenseits dieser Sphären bleibt Noise eine sperrige und radikale Form des künstlerischen Experiments, deren ProtagonistInnen in internationaler Vernetzung nach neuen Verknüpfungspunkten, akustischen Identitäten und noch nie gehörten Klängen forschen. NOISEXISTANCE möchte diese Positionen zusammenbringen und ihnen in Konzerten, Vorträgen und Workshops ein Forum geben.

Eintritt: 12 € / 8 € erm.
Ort: Kampnagel | Jarrestraße 20
Web: www.kampnagel.de/de/programm/noisexistance-tag3

Zurück zur Übersicht

«
24Jul 2019
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
1Aug 2019
2 
3 
4 
5 
6 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
login
VAMH
«